Rieben Weine - migliori vini d'Italia

CIRÒ MARINA

Wie wenn auch hier "il meridione" zu lange Zeit geschlafen hätte. Dasselbe desolate Bild der vielen qualitativ nicht genügenden cantine sociali die erbärmliche Qualität produzieren. Dabei hat die Calabria klimatische und topografische Voraussetzungen die auch für grosse Weine bestens geeignet sind. Einige wenige Produzenten aber auch hier, die Qualitätsweine hervorbringen, die sich durchaus sehen lassen. Die Traubensorten, die zu den ältesten Italiens überhaupt gehören, erzeugen Weine, die dem internationalisierten Gleichmachereigeschmack von Cabernet und Chardonnay überhaupt nicht entsprechen. Jagdgründe also für neue Weingeschmäcke.

Die kalabresische Haupttraubensorte, Gaglioppo, wie die Aglianico aus der Basilicata von den Griechen in Süditalien angesiedelt, ist eine spät reifende Sorte. Sie wird erst in der zweiten Oktoberhälfte geerntet. Sie zeichnet sich wohl deshalb durch besonders kräftige und würzige Aromen aus. Die modernen Vinifikationsmethoden mit kontrollierter Temperaturführung haben den seriösen und engagierten Winzern die Arbeit stark erleichtert. Die oft gehörte Kritik an den süditalienischen Weinen gehört deshalb der Geschichte an: nicht mehr schwer, plump und gar oxidiert und säurearm, sondern fein, aromenvielfältig, komplex und elegant präsentieren sich die schönsten Produkte.
Neue, wohltuende Gewächse an die man sich zuerst gewöhnen muss, die etwas Geduld brauchen, dann aber auch grosse Freude bereiten. Bemerkenswert wie üblich im Süden das Preis-/Qualitätsverhältnis.

So war es nur eine Frage der Zeit. Die fratelli Antonio e Nicodemo Librandi konnten auf Dauer von der internationalen Weinpresse nicht übersehen werden. Der unbestrittene Topönologe, der Macher der schon lange den Anschluss an die qualitativen Höhen der Norditaliener schaffen will, ist Dott. Serafino Garofano, Intimus der fratelli Librandi. Er sagt ganz unumwunden, dass es die guten süditalienischen Weine schon lange gibt, nur wurden sie allzu lange anonym zur Verbesserung der norditalienischen verwendet und konnten sich deshalb keine eigene Identität schaffen.
Das beginnt sich allmählich zu ändern. Immer mehr eigenständige Winzer bringen den Mut auf, ihre Weine selbst abzufüllen und mit Etiketten zu versehen.
Die Weinrevolution im Merdione hat erst begonnen !

Der Gravello, eine Assemblage der lokalen Traubensorte Gaglioppo (60%) und Cabernet Sauvignon (40%) gehört zur italienischen Spitzenklasse und ist deshalb leider nur in geringen Mengen verfügbar. Der erste Wein Kalabriens übrigens, der mit dem Jahrgang 1989 die prestigeträchtigen "3 bicchieri" des in der italienischen Weinwelt zur Institution gewordenen Weinbewerters "gambero rosso" erhalten hat.

Der Cirò Riserva Duca San Felice, ausschliesslich aus Gaglioppo gekeltert, hat einen anfänglich unüblichen Geschmack, an den man sich erstaunlich schnell gewöhnt. Und zu einem würzigen Käse, zu dunklem gebratenem Fleisch, Wild, Lammfleisch oder pikanten Speisen, wird man ihn schätzen lernen.

Rieben Weine – migliori vini d‘italia

CALABRIA - LIBRANDI

Geschichten und Erlebnisse

​Rieben Weine - migliori vini d'Italia​